„Die Bedeutung der Wortbedeutung: Die Klondebatte und das Definitionsproblem“, Klausurwoche „Therapeutisches Klonen als Herausforderung für die Statusbestimmung des menschlichen Embryos“, Universität Marburg, 4.-10. Oktober 2004

„Strafgesetz und Stammzellforschung“, Expertengespräch „Medizinethik und Recht“ der Fernuniversität Hagen, Bad Neuenahr/Ahrweiler, 16.-17. Februar 2006

„Alter – eine neue Herausforderung für das Strafrecht in Europa?“, Deutsch-Tschechisches Seminar, Universität Würzburg, 21. – 22. April 2006

„Criminal Law in Biotechnology”, First British-German Socio-Legal Workshop “Law, Politics and Justice”, Research Institute for Law, Politics and Justice (RILPJ), Keele University, 9.–11. November 2006.

„Stammzellforschung und Strafrecht”, Tagung des Graduiertenkolleg Bioethik, Universität Tübingen, 24.-25. November, 2007.

„Strafrecht als Lösung für die Herausforderungen der Biotechnologie“, Zonta Club Marburg: „Fortpflanzungsmedizin heute“, Marburg, 27. Januar 2007.

„Bioethik – europäische Positionen zu pränataler Diagnostik und Embryonenschutz“, Konferenz „Europa. Seine Werte. Seine Zukunft”, Katholisch-Soziales Institut Bad Honnef, 12.-14. Februar, 2007.

„Patientenverfügung – aktuelle Entwicklungen, offene Fragen, mögliche Antworten“ Fachgespräch „Assistierter Suizid“, Fernuniversität Hagen, Bad Neuenahr/Ahrweiler, 19.-20. April 2007

Teilnahme an der Expertensitzung zum Stammzellgesetz im Deutschen Bundestag, 9. Mai 2007

„Criminal Law in Biotechnology”, Internationale Konferenz „Law and Society in the 21st Century”, Humboldt-Universität Berlin, 25.-28. Juli 2007

„Meditating the different Concepts of Corporate Criminal Liability in England and Germany”, Research-Group „Business and Management”, United International College, Zhuhai, China, 29. November 2007

„Die Grenzen des Biostrafrechts“, II. Deutsch-Türkisches Symposium „Grenzen des Strafrechts“,  Istanbul, Türkei, 26.-30. März 2008

Teilnahme an der Plenardiskussion des Symposiums Stammzellforschung Erlangen, 16. Mai 2008

„Medical Criminal Law – A comparison between China and Germany”, LSA Annual Meeting, Montreal, Kanada, 29. Mai – 1. Juni 2008

„Medical Criminal Law in China“, Tagung „Das chinesische Strafrecht im soziokulturellen Kontext, Universität Würzburg, 8. – 12. Oktober 2008

„Stammzellforschung und Klonen – Biologische, moralische und rechtliche Probleme“; Vortrag vor dem Ärztlichen Kreisverband, Aschaffenburg, 26. November 2008

„PID – Gefahr für den Schutz von Embryonen? Gefahr für unsere Gesellschaft?“, Interdisziplinärer Workshop „Der Status des Embryo“, Universität Würzburg, 29. November 2008

„Robotik und Recht – ein Überblick“, Interdisziplinärer Workshop „Rechtliche Probleme der Robotik“, Universität Würzburg, 13. Februar 2009

„Das Experiment Rechtsvergleich“, Kolloquium: Gegenwärtige Herausforderungen der Rechtsvergleichung, Junges Forum Rechtswissenschaft, Universität Tübingen, 6. Mai 2009

„Kulturbezogener Rechtsvergleich als ergänzende Methode der Strafrechtsvergleichung“, Kolloquium: Strafrechtsvergleich als Problem und Lösung, Universität Würzburg, 30. und 31. Oktober 2009

“The Free Will Question and its Implications for Criminal Law”, 3. Bonner Symposium, 11. November 2009

„Biopolitik am Beispiel von Stammzellforschung und Sterbehilfe: Ein Plädoyer für die Zurückhaltung bei der Verwendung von Strafrecht“, Jour fixe der Forschungsgruppe „Herausforderungen für Menschenbild und Menschenwürde durch neuere Entwicklungen der Medizintechnik“, ZiF Bielefeld, Ko-Referat zu René Röspel, 9. März 2010

„Strafrechtsdogmatische Einordnung von Äußerungen über Dritte im Internet“, IWAS-Tagung, Universität Prag, 26. und 27. März 2010

Teilnahme an der Podiumsdiskussion „Zwischen Synapse und Science Fiction – Wie die Neurowissenschaften unser Weltbild verändern“ im Rahmen des Seminars „Die Gedanken sind frei – Wer kann sie erraten?“ der Stiftung der Deutschen Wirtschaft e.V., Tübingen, 8. Mai 2010

„Menschenwürde und Mensch-Maschine-Systeme“, Workshop der Forschungsgruppe „Herausforderungen für Menschenbild und Menschenwürde durch neuere Entwicklungen der Medizintechnik“, ZiF Bielefeld, 11. und 12. Juni 2010

„Kollektive moralische Verantwortlichkeit als neue Herausforderung für Menschenwürdekonzeptionen“, Jour fixe der Forschungsgruppe „Herausforderungen für Menschenbild und Menschenwürde durch neuere Entwicklungen der Medizintechnik“, ZiF Bielefeld, 20. Juli 2010

„Robotik in der Medizin: Chancen und Gefahren“, Bundeskongress der Medizinstudierenden, Münster, 20. und 21. November 2010

„Robotik und Recht – aktuelle praktische Fragen oder irrelevante Utopien?“, Symposium Neue Technologien 2010, Berlin, 23. und 24. November 2010

„Die Bedeutung soziologischer Erkenntnisse für den rechtlichen Status von Robotern“, Workshop Robotik und Recht, Universität Würzburg, 25. und 26. November 2010

„Brauchen wir ein Roboterrecht? Ausgewählte juristische Fragen zum Zusammenleben von Menschen und Robotern“, Tagung zum Thema “Human-Robot-Interaction from an Intercultural Perspective: Japan and Germany”, Japanisch-Deutsches Zentrum, Berlin, 7. und 8. Dezember 2010

„Probleme individueller strafrechtlicher Haftung in Kliniken. Zur Wechselwirkung von Strafrechtsdogmatik und Täterauswahl bei Arbeitsteilung“, Vorstellungsvortrag für die Professur „Kriminalwissenschaften“, Universität Bremen, 10. Januar 2011

„Das Konzept ‚Verantwortung‘ aus juristischer Perspektive“, Kolloquium praktische Philosophie, Universität Bochum, 28. Januar 2011

„Berufsbild Rechtswissenschaften“, BIZ Aschaffenburg, 30. März 2011

„Roboterrecht: aktuelle Probleme für Forscher und Hersteller“, CITEC Bielefeld, 18. Mai 2011

„Menschenwürde und Robotik“, Abschlusstagung der Forschungsgruppe „Herausforderungen für Menschenbild und Menschenwürde durch neuere Entwicklungen der Medizintechnik“ zum Thema “Menschenwürde in der Medizin – quo vadis?”, Bielefeld, 19.-21. Mai 2011

„Vorratsdatenspeicherung in Deutschland und England“, SIRA Conference Series: Innere Sicherheit-Gespeichert auf Vorrat?, München, 26.-27. Mai 2011

“Law and Robots”, Robotics Conference, Swiss National Centre of Competence Research, Zürich, 16. Juni 2011

„Notstandslage im Kollektiv – Führt der freiwillige Beitritt zu einer Minderung des Notstandsrechts?“, Habilitationsvortrag, Universität Würzburg, 22. Juni 2011

„Robotikrecht – ein Überblick“, Fachtagung „Sichere Mensch-Roboter-Interaktion“ im Rahmen der 14. Fraunhofer IFF Wissenschaftstage, IFF Magdeburg, 30. Juni 2011

„Das Konzept ‚Verantwortung‘ als Grundlage für die Diskussion zu autonomen Maschinen“, Workshop „Autonome Automaten“, Universität Frankfurt, 15. und 16. Juli 2011

„Technisierung des Menschen – Vermenschlichung der Technik. Neue Herausforderungen für das juristische Konzept ‚Verantwortung‘“, Special Workshop “Recht am technisierten Körper / Recht  an  verkörperter Technik”, IVR-Tagung „Recht, Wissenschaft und Technik“, Universität Frankfurt, 15.-20. August 2011

„Die rechtswissenschaftliche Befassung mit der Robotik in Deutschland“, deutsch-japanischer Workshop zu Robotik und Recht, Universität Oldenburg, 23. November 2011.

„Wie effizient ist der neue Stalkingparagraph?“ Ringvorlesung „Frauen im Recht“, Universität Würzburg, 24. Januar 2012.

„Wie besonnen muss ein Stalking-Opfer sein? Zur Plausibilität einer Korrektur des Taterfolgs von § 238 StGB“, Vorstellungsvortrag, Universität Gießen, 03. Februar 2012.

„Interdisziplinarität im Rahmen der Gesetzgebung“, Klausurwoche „Gehört mein Körper noch mir? Untersuchungen zur (Straf-)Gesetzgebung im Kontext der beschränkten Verfügungsbefugnis über den eigenen Körper in den Lebenswissenschaften“, Universität Würzburg, 20.-25. Februar 2012.

Impulse für die Abschlussdiskussion, Workshop Ethik zum Thema „Verhältnis von Recht und Moral“, Wiesbaden-Naurod, 21.-23. März 2012.

„Sinn und Unsinn von Statusfragen“, Tagung “Robotik und Gesetzgebung”, ZiF Bielefeld, 7.-9. Mai 2012.

“Robotics and Law”, Vorstellung des EU-Flagship-Projekts „Robot companions for citizens“, Zentrum für Technologiefolgen-Abschätzung TA-SWISS Bern, 22. Mai 2012.

Teilnahme an der Podiumsdiskussion zum Unterschied zwischen “law in the books” und “law in action”, Deutsch-türkisches Symposium zum neuen türkischen Strafrecht, Gießen / Istanbul, 25.-31. Juli 2012.

“Issues of Privacy and Electronic Personhood in Robotics” (with: Jan-Philipp Günther, Florian Münch, Severin Löffler, Christophe Leroux, Roberto Labruto), IEEE-Conference, Paris, 9.-13. September 2012

Teilnahme am Eröffnungsseminar des Projekts “Kognitive Robotik” (stiftung neue verantwortung), Berlin, 2.-3. November 2012

“Legal Restrictions of Enhancement: New Paternalistic Tendencies?”, Workshop des RoboLaw-Projects, Tilburg, 15.-16. November 2012

„Für die Vielfalt der Perspektiven: Eklektizistische Überlegungen zur Methodik der Rechtsvergleichung“, 1. Workshop des DFG-Netzwerks Die Rolle der Strafrechtsvergleichung bei der Europäisierung der Strafrechtspflege, München, 7.-8. Februar 2013.

„Kulturbezogener Rechtsvergleich“, Tagung „Recht, Kultur, Normativität“, Universität Passau, 7.-9. März 2013.

Teilnahme am Pugwash/COMEST Workshop on Ethics of Modern Robotics in Surveillance, Policing and Warfare, University of Birmingham, 20.-22. März 2013.

Organisation des Workshops (mit Pericle Salvini und Amadeo Santosuosso) „RoboLaw: legal regulations for the next generation of robots, 2013 IEEE International Conference on Robotics and Automation“, 6. Mai 2013.